Gedeckter Apfelkuchen – saftig und lecker

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Nachdem ich hier in meiner Rezeptsammlung bereits mehrere Kuchen mit Äpfeln eingestellt habe, kommt hier ein sehr saftiger, gedeckter Apfelkuchen zu seiner Vorstellung.

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Zutaten für eine Springform  Ø 24 cm                                                              Zubereitungszeit ca. 50 min
Backzeit 40 min

 

  • 300 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Ei der Größe M
  • 300 g Mehl
  • 1 kg säuerliche Äpfel (ich habe Boskop verwendet)
  • 2 El Zitronensaft
  • 2 El gemahlenen Mandeln

Außerdem

  • Fett für die Springform
  • Mehl zum Arbeiten (ausrollen)
  • etwa 2 El Milch zum Bestreichen

 

Anzeige

Zubereitung

Als Vorbereitung zunächst die Form fetten. In einer Schüssel 200 g Butter, 100 g Zucker und das Ei  schaumig schlagen. Das Mehl nach und nach zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Ein Drittel des Teigs auf der bemehlten Arbeitsfläche in Größe der Form rund ausrollen. Die Teigplatte zwischen Klarsichtfolie legen. Die Springform mit dem restlichen Teig so auskleiden, dass ein etwa 3-4 cm hoher Rand entsteht. Die Teigplatte und die Springform mit dem Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Inzwischen die Äpfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen und den Apfel in acht Stücke schneiden. Den ausgepressten Zitronensaft mit dem übrigen Zucker, der restlichen Butter und 125 ml Wasser aufkochen lassen. Die Apfelstücken in diesem Sud zirka 5 Minuten dünsten.

 

Den Backofen auf 200° C (Umluft 180°C) vorheizen. Die gemahlenen Mandeln auf dem Teigboden verteilen. Die Apfelstücken aus dem Sud nehmen und darauf verteilen. Den Teigdeckel darauf geben und vorsichtig andrücken.

Den Kuchen im heißen Backofen (unten) etwa 40 Minuten backen. Zwischendurch mit der Milch bestreichen.

.

Anzeige

MeineKochlust-Tipp:

Ich habe noch Zitronenabrieb mit in die Apfelmasse gegeben, um ein wenig mehr Frische zu bekommen.

Der Teig verträgt auch gut ein wenig Vanille direkt aus der Schote oder zur Weihnachtszeit auch ein wenig Zimt in der Apfelmasse. Ebenso werde ich den Kuchen ein weiteres Mal backen und dabei die Apfelstücken mit ein paar Rosinen verfeinern

Wer eine Springform von 26 cm Durchmesser verwenden möchte muss die Mengenangaben einfach nur mit dem Faktor 1,16 multiplizieren und dann ein wenig runden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 2 =

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.