Paella mit Chorizo, Hackbällchen und Bohnen

Bohnenpaella mit Hackbälchen und Chorizo

Paella mit Chorizo, Hackbällchen und einer guten Portion Bohnen

Dies ist nicht die klassische Paella, wie man sie aus dem Spanienreise kennt, sondern ein Pfannengericht im Stil eines deftigen Chili con Carnes. Die verwendeten Zutaten passen wirklich gut zueinander. Die spanische Paprikawurst (Chorizo) bringt eine angenehme Würze mit. Ein Festmahl für Gäste, dass sich wunderbar vorbereiten lässt.

 

Paella mit Chorizo, Hackbällchen und Bohnen

Paella mit Hackbällchen, Chorizo und Bohnen

Zutaten für 4 Portionen                                                     Vorbereitungszeit ca. 40 min

Zubereitungszeit  ca. 40 min

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL OLivenöl
  • 1-2 Tl Zucker
  • 2 EL Rotweinessig
  • 500 ml Rinderbrühe
  • 100 g passierte Tomaten
  • 1Tl Safranfäden
  • 2-3 Stiele Petersilie
  • 2-3 Zweige Oregano
  • 300 g gemischtes Hackfleisch
  • 1EL Paprikapulver (rosenscharf)
  • 1 Ei Größe M
  • 1EL scharfer Senf
  • 2-3 El Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Butterschmalz
  • 200 g Chorizo
  • 200g weiße Bohnen (Dose)
  • 150 g Kidney-Bohnen (Dose)
  • 250 g Paella-Reis
Anzeige

Zubereitung

Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen, mit einem scharfen Messer* fein würfeln und in Öl dünsten. Zucker darüberstreuen und alles leicht karamellisieren. Den Essig, die Brühe, die passierten Tomaten und Safran zufügen. Die Sauce 10 Minuten leise köcheln lasse.

Die Kräuter hacken, Das Hackfleisch mit Paprikapulver, Ei, Senf, Bröseln, Kräutern, Salz und Pfeffer gründlich verkneten. Aus der Hackmasse etwa Tischtennisball große Bällchen formen. In einer großen, hitzebeständigen Pfanne* den Butterschmalz erhitzen. Die Hackbällchen bei mittlerer Hitze rundherum gleichmäßig braten.

Chorizo eventuell pellen und in Scheiben schneiden. 1 Minuten mitbraten.

Den Ofen auf180°C (Umluft: 160°C) vorheizen.

Die weißen Bohnen und die Kidneybohnen sowie den Reis zu den Hackbällchen geben. Die Sauce darüber gießen.

Die Paella in den vorgeheizten Ofen schieben und darin in etwa 20 Minuten fertig garen.

Anzeige

MeineKochlust-Tipp:

Es gibt spezielle Paellapfannen, aber eine gute Pfanne, die einen hitzebeständigen Griff hat tut es auch.

Paellas oder paelleras* sind runde flache Pfannen ohne Deckel. In spanischen Haushalten sind oft mehrere unterschiedlichen Durchmessers vorhanden, sodass stets eine der Esserzahl entsprechende zum Einsatz kommen kann. Die Pfanne soll so bemessen sein, dass der Reis darin nicht mehr als vier Zentimeter hoch steht.

Die Garzeit ist deutlich länger. Das hängt natürlich auch ein wenig damit zusammen, dass wir von den vorgegebenen Mengen abgewichen sind. Wir haben speziellen Paella-Reis in einem Spanischen Lebensmittelgeschäft gefunden.

 

 

Anzeige

*Affiliate Link / Werbung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 − zwei =