Kohlrouladen

gebratenen Kohlrouladen

Kohlrouladen

KohlrouladenKohlrollenKrautwurst oder Krautwickel sind unterschiedliche Bezeichnungen für die gleiche oder mit leichten Abwandlungen gefüllte Kohlblätter. Sie werden gedünstet oder geschmort. Uns schmeckt dieser eher einfache Variante sehr gut.

Kohlrouladen mit Salzkartoffeln

Kohlrouladen mit Salzkartoffeln

Zutaten für 4 Personen                                                                              Zubereitungszeit ca.1h 30min

 

  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 125 ml heiße Milch
  • Salz
  • 1 Kopf Weißkohl
  • 400 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 1/2 Tl getrockneten Thymian
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 50 g durchwachsener Räucherspeck
  • 3 EL Öl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 250 ml Fleischbrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 100 g saure Sahne
Anzeige

Zubereitung

Das Brötchen in Würfel schneiden und mit der heißen Milch übergießen.

In einem großen Topf etwa 2 l Salzwasser zum Kochen bringen, Vom Kohlkopf 4große oder 8 kleine Außenblätter vorsichtig abtrennen. Im kochenden Salzwasser etwa 5 Minuten blanchieren. Herausnehmen kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Das eingeweichte Brötchen ausdrücken. Mit dem Hackfleisch und dem Ei gründlich verkneten. Mit Thymian, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Petersilie waschen und trockenschütteln, die Hälfte davon fein hacken und unters Hackfleisch mischen.

Den Speck in feine Würfel schneiden. Mit 1 EL Öl in einen breiten Schmortopf, bei mittlerer Hitze das Speckfett auslassen. Die Speckwürfel knusprig braten und herausnehmen. Die Zwiebel schälen und hacken. Im Speckfett unter Rühren kurz anbraten. Aus dem Topf nehmen und zusammen mit den Speckwürfeln unter den Fleischteig mischen. Den Topf mit dem Speckfett bereithalten.

Die Kohlblätter flach ausbreiten. Die Füllung darauf verteilen, die Blätter seitlich einschlagen und aufrollen. Mit Küchengarn festbinden.

Das restliche Öl in den Topf zum Speckfett geben und erhitzen. Die Kohlrouladen rundum anbraten. Die Brühe angießen und den Deckel auflegen. Bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten schmoren. Ab und zu mit Brühe begießen. Die restliche Petersilie fein hacken.

Die fertigen Kohlrouladen aus dem Topf nehmen, abgedeckt warmhalten. Das Tomatenmark in die Brühe rühren und bei starker Hitze 1-2 Minuten köcheln lassen. Die saure Sahne unterrühren, die Sauce nun nicht mehr kochen.  Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken, die Petersilie einstreuen. Die Kohlrouladen mit der Sauce servieren.

Anzeige

MeineKochlust-Tipp:

Wenn Du den Kohlkopf im Ganzen blanchierst, lassen sich die dann biegsamen Blätter leichter ablösen. Innere Kohlteile fein hacken und unter die Füllung mischen. Oder aber den Rest vom Kohl für ein anderes Rezept verwenden.

Am besten 1-2 mehr als angegeben blanchieren, falls eines davon reißt oder Füllung übrig bleibt.

Liebstöckel, Majoran oder auch Kreuzkümmel passen auch gut als Würze in die Füllung

 

Benötigte Küchengeräte

 

Anzeige

*Affiliate Link / Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

acht − 5 =