Brokkoli-Kartoffel-Topf mit Lachs

Brokkoli-Kartoffel-Topf mit Lachs

Brokkoli-Kartoffel-Topf mit Lachs

Brokkoli-Kartoffel-Topf mit Lachs, Saftiger geht es nicht! Gemüse in aromatischer Zitronen-Käse-Sahnesauce, gekrönt von feinem Fisch: Der Schlemmertopf begeistert auch als Sonntagsessen.

Brokkoli-Kartoffel-Topf mit Lachs

Brokkoli-Kartoffel-Topf mit Lachs

Zutaten für 4 Personen                                                                                    Zubereitungszeit ca. 45 min

  • 800 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 3 mittelgroße Möhren
  • 400 g Brokkoli
  • 1 Zwiebel
  • 1 unbehandelte Bio-Zitrone
  • 2 EL Öl
  • 150 ml Hühnerbrühe (ersatzweise Gemüsebrühe)
  • 250 g Sahne
  • 600 g Lachsfilet (ohne Haut)
  • 30 g milder Schnittkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½ Bund Dill

Zubereitung vom Brokkoli-Kartoffel-Topf

Zunächst die Kartoffeln schälen, waschen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Möhren putzen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Brokkoli waschen, putzen und in kleine Röschen teilen. Die Stiele schälen und kleine würfeln. Die Zwiebel abziehen und würfeln. Die Zitrone heiß waschen, trocknen und 1 TL von der Schale abreiben.

Jetzt das Öl in einem breitem Topf erhitzen, die Zwiebel darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Anschließend die Kartoffeln, Möhren und Brokkoli dazugeben und gut verrühren. Brühe und Sahne angießen, alles aufkochen und unter gelegentlichem Rühren offen bei mittlerer Hitze in 15-20 Minuten sämig einköcheln lassen. Dabei zwischendurch umrühren.

Inzwischen das Lachsfilet trocken tupfen und in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Den Gouda reiben. Das Kartoffel-Gemüse mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale abschmecken und den Gouda unterrühren. Den Lachs auf dem Gemüse verteilen, den Deckel auflegen und das Ganze zugedeckt bei kleiner Hitze weiter 10 Minuten garen.

Schließlich den Dill abbrausen, trocken schütteln, die Blätterabzupfen und grob hacken. Die Lachswürfel vorsichtig unterheben. Das Kartoffel-Gemüse auf Tellern anrichten, mit dem Dill bestreuen und sofort servieren.

 

Anzeige

MeineKochlust-Tipp:

Wer beim Kochen lieber Kalorien einsparen möchte, kann zum Verfeinern Kochsahne verwenden. Sie enthält nur halb so viel Fett wie Schlagsahne.

Wir haben einen gut gekühlten spanischen Weißwein* dazu getrunken.

 

Anzeige

*Affiliate Link / Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × eins =