Saftige und farbenfrohe Tomaten-Tarte

Tomaten-Tarte mit gelben und roten Tomaten

Tomaten-Tarte

Diese supersaftige, bunte Tomaten-Tarte zusammen mit dem Rosmarin ist nicht nur eine Augenweide sondern ist besonders köstlich an heißen Sommertagen.

Tomaten-Tarte

Tomaten-Tarte

Zutaten für eine Tarte-Form (Ø 28 cm):                                          Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Stunden

  • 400 g Mehl und Mehl zum Arbeiten
  • 200 g weiche Butter und etwas Butter für die Form
  • 60 g fein geriebener italienischer Hartkäse (z.B. Grana Padano)
  • wenig Salz
  • 50 g weiche, getrocknete Tomaten ohne Öl (Soft-Tomaten)
  • 2 – 3 Rosmarinzweige
  • 650 g Ricotta
  • 3 Eier (Größe S oder M)
  • Pfeffer
  • je 250 g gelbe und rote Kirschtomaten
  • 1 – 2 EL Zitronenzesten (von einer ungespritzten Zitrone)
  • 5 EL flüssiger Honig
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung:

Für den Teig Mehl, Butter, Käse, etwas Salz und 3 EL kaltes Wasser (eventuell noch 1 oder 2 El mehr verwenden, je nach Konsistenz des Teiges) rasch zu einem glatten Teig kneten.
Tomaten-Tarte mit gelben und roten Tomaten

Tomaten-Tarte mit gelben und roten Tomaten

Die Tarte-Form ausfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (wir bevorzugen klebrigen Teig zwischen Frischhaltefolie auszurollen, das geht etwas besser, aber jeder so wie er mag) und gleichmäßig in die Form drücken.

Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Nun den Teig in der Form ca. 60 Minuten kalt stellen.
Nach 45 Minuten den Ofen auf 210 °C (Umluft ist nicht geeignet) vorheizen.
Währenddessen die getrockneten Tomaten fein würfeln (bitte einmal probieren, falls sie sehr salzig sind braucht gleich die Ricottamasse nicht mehr gesalzen werden). Die Nadeln von 1-2 Rosmarinzweigen fein hacken.
Beides mit Ricotta, Eiern, Salz (vorsichtig) und Pfeffer verrühren. Den Mix auf dem Teig verteilen.
Die Kirschtomaten waschen, halbieren, mit der Hand leicht ausdrücken und auf der Masse verteilen. Salzen und pfeffern.
Die Tarte in den vorgheizten Ofen auf der untersten Schiene ca. 40 Minuten backen. Anschließend
10 – 20 Minuten in der Form ruhen lassen (dann stockt das Ei noch etwas nach, und die Ricottamasse wird etwas fester), dann herauslösen.
Die übrigen Rosmarinnadeln fein hacken und mit den Zitronenzesten, Honig, Öl und etwas Salz und Pfeffer verrühren.
Die Tarte damit beträufeln und servieren.

Meine Kochlust-Tipp:

Falls von dem Ricotta noch etwas übrig bleibt kann man ihn einfach mit Salz, Pfeffer, einem Schuß Olivenöl und frischem Basilikum würzen und wer mag kann noch ein gewürfelte Schinkenstücke (Serrano, Parma, oder ähnliches) untermischen, fertig ist ein sehr leckerer Brotaufstrich.

Summary
recipe image
Recipe Name
Tomaten-Tarte
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

sechs + 2 =