Kochen und Backen machen Spass

Spass am Kochen und Backen

Das Kochen und die Verarbeitung von Lebensmitteln begeistert mich bereits seit vielen Jahren.
Es ist keineswegs nur die Notwendigkeit, die der Ernährung dient, sondern vielmehr immer wieder eine Freude ein neues Rezept zu testen oder ein mir bekanntes Gericht in irgendeiner Form abzuwandeln. Besonders viel Spass macht es dabei für Freunde oder Bekannte zu kochen. Dieses Interesse und diese Lust hatte sich irgendwie wie von selbst gebildet. Die Motivation bestand allerdings auch mit darin, zu wissen was ich esse. Zudem ist es gesünder und man bleibt schlanker. Besser für unsere Umwelt ist es wohl auch. Das soll aber nicht heissen, dass auch mal ein Fertiggericht auf dem Teller landet.
Bis vor gut zwei Jahr beschränkte sich dieses Interesse fast ausschließlich auf’s Kochen. Seit dem habe ich ab und zu auch schon mal einen Kuchen gebacken. Ich kann gar nicht mal sagen, warum es mich zuvor nicht interessiert hat. Es spielte irgendwie einfach keine Rolle. Dabei ist es eigentlich doch sogar einfacher einen Kuchen zu backen als ein kleines Menü zu kochen. Wer sich beim Backen genau ans Rezept hält, bei dem kann eigentlich nicht so viel schief gehen, wie beim Kochen.

Backen kann auch ausufern

Allerdings kann auch das Backen recht zeitaufwendig und umfangreich sein. Besonders aufwendig wird es allerdings dann, wenn es sich nicht um einen schlichten Kuchen handeln soll, sondern eine aufwendig dekorierte Torte eventuell als Geschenk oder aus einem anderen besonderen Anlass. Man kann sie ja immer wieder sehen, die Torten, die eher kleinen Skulpturen ähneln und kaum erahnen lassen, dass es sich dabei noch um ein Produkt handelt, das man essen kann.
Es gibt mittlerweile ja sogar die Möglichkeit, dass man Torten mit einem Foto vom Beschenkten versehen lassen kann. So habe ich es jedenfalls im Netz auf der Seite von deinetorte.de gesehen.Hier geht’s mit der Wunschtorte ganz leicht und schnell.
Mit einer derartigen Torte wird es mir dann aber definitiv zu kompliziert und ich würde sie wohl auch machen lassen.
Dennoch macht mir auch das Backen seit etwa zwei Jahren so viel Spass, und das Kochen sowieso, dass hier in meinem Blog auch in Zukunft weiterhin Rezepte erscheinen werden.

Ein Kommentar

  • SCchön, daß Du die Lust am Kochen und Backen nicht verloren hast und wieder da bist :O)
    Die Rote Beete Suppe von Deinem Januar-Post hab ich übrigens vor Kurzem nachgekocht, die war super lecker ;O)))
    Hab einen sonnig schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

zwei × 2 =