Kürbistarte – pumpkin tart – Tarta de Calabaza

Kürbistarte

Kürbistarte

Passend zur Herbstzeit eine farbenfrohe vegetarische Kübistarte, die wir immer wieder erneut genießen, wenn die Zeit der frischen Kürbisse beginnt.

Kürbistarte

Kürbistarte

Zutaten für 8 Portionen                                                           Zubereitungszeit: 50 Minuten(plus Kühlzeit)

  • 350 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • Salz
  • 150 g kalte Butter
  • 750 g Kürbis
  • 150 g Zwiebeln
  • 100 g Mango-Chutney
  • 3 El Öl
  • 50 g Rosinen
  • 1-2 rote Chilischoten
  • 1 Tl Senfkörnern
  • 1 Messerspitze Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 5 El Weißwein-Essig
  • 50 ml Schlagsahne

 Zubereitung:

 

Mehl in eine Schüssel sieben und ein Mulde in die Mitte drücken. Ein Ei, ein Eigelb, eine Prise Salz und sechs Esslöffel Eiswassser in die Mulde geben. Butter als Flöckchen auf dem Mehlrand verteilen. Die Zutaten locker zusammendrücken und anschließend etwa für 30 Minuten kalt stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine Tarteform von Ø 30- 32 cm damit auslegen. Den Tarteteig mit Backpapier auslegen, mit Hülsenfrüchten ausfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Gas 3, Umluft 200°c) auf der zweiten Einschubleiste von unten 15 Minuten backen. Anschließend das Backpapier und die Hülsenfrüchte entfernen.

Belag für die Kürbistarte

Belag für die Kürbistarte

Den Kürbis schälen, entkernen und grob raspeln. Zwiebeln fein würfeln und mit Mango-Chutney in Öl andünsten. Rosinen und Kürbis dazugeben und ebenfalls andünsten. Chilischoten entkernen, fein würfeln und mit Senfkörnern, Kreuzkümmel und Weißweinessig zum Gemüse geben, mit Salz abschmecken. Das Gemüse danach auf dem Tarteteig gleichmäßig verteilen.

Das restliche Ei mit Eigelb und Sahne verquirlen. Den Teigrand dünn damit bepinseln. Die restliche Eiersahne über das Gemüse gießen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf der zweiten Einschubleiste von unten 20-25 Minuten backen.

MeineKochlust-Tipp:

 

Wir verwenden meistens einen Hokkaido-Kürbis. Die Tarte läßt sich aber auch mit jedem anderen Kürbis zubereiten. Da meist nicht der ganze Kürbis benötigt wird, frieren wir den restlichen Kürbis in geschälten und in grobe Würfel zurechtgeschnittenen Stücken  ein, um später  schnell eine leckere Kürbissuppe daraus zu machen. Dazu schmeckt ein knackiger Salat

 

Summary
recipe image
Recipe Name
Kürbistarte
Published On
Total Time

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

9 + 7 =