Ratatouille – französisches Gemüse aus der Provence

Ratatouille

Ratatouille

Ratatouille ist eine typisch südfranzösische Spezialität (aus der Provence), die als Gemüsegericht, Beilage oder Snack warm oder kalt gereicht werden kann.

 

 

 

Ratatouille

Ratatouille

 

Zutaten für 4  Personen:                                                                    Zubereitungszeit: ca. 1 1/4 Stunden

  • 1 kg Tomaten
  • 500 g Auberginen
  • Salz
  • je 1 rote, grüne und gelbe Paprika
  • 500 g Zucchini
  • 2 rote Chilischoten
  • 250 g Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 100 ml Oilvenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Pfeffer
  • ev. etwas Chilipulver falls die Chilischoten nicht scharf genug sind

Zubereitung:

 

Zunächst die Tomaten waschen, und an den Stielansätzen kreuzweise mit einem Messer einritzen. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und nach 1-2 Minuten mit kalten Wasser abschrecken, häuten und halbieren. Entkernen und grob hacken.
Die Auberginen waschen, putzen und in 1 cm Würfel schneiden. Salzen und kurz ziehen lassen.
Die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und in grobe Würfel schneiden.
Die Zucchini waschen, putzen und in Scheiben oder halbierte oder viertel Scheiben schneiden.
Die Chilischoten waschen, putzen, entkernen und fein hacken. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken oder den Knoblauch mit dieser wirklich genialen Knoblauchpresse zerdrücken.
Die Auberginen mit Küchenpapier trocken tupfen.
In einem großem Topf 3 EL Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten. Nach und nach Paprika, Auberginen, Zucchini und Chilis dazugeben und anbraten. Dabei jeweils etwas Olivenöl dazugießen.
Den Rosmarinzweig und die Tomaten untermischen und das Gemüse salzen und pfeffern. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 30-40 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver (falls die Chilischoten nicht scharf genug sind) leicht pikant abschmecken.
Dazu passt Baguette und ein trockener Rotwein. Da wir ab und zu auch  gerne mal Fleisch essen, gab es bei uns noch ein Minuten-Steak vom Rind dazu.

 

Meine Kochlust-Tipp:

Ein Lammfilet passt natürlich auch sehr gut zu diesem Gericht.
Da sich sehr viel Sud bildet, kann man diesen wirklich am besten mit einem Baguette aufnehmen.
Natürlich passt nicht nur Rosmarin zu diesem Gericht sondern auch die Kräuter der Provence (Basilikum, Majoran, Oregano, Rosmarin, lavendel, Salbei, Thymian). 
Weil dieses gemischte Gemüse heute in ganz Europa verbreitet ist, wird das Gericht häufig unterschiedlich zubereitet und bedient sich regional anderer Zutaten. So können neben den bekannten Zutaten auch Rotwein, Sellerie, schwarze Oliven, Tofu, getrocknete Tomaten, Petersilie, Limetten oder Kapern beigegeben werden.
Da wir nächste Woche in die Provence fahren, kommen demnächst vielleicht auch ein paar nette Fotos passend zu diesem Rezept in den Blog. 

 

Summary
recipe image
Recipe Name
Ratatouille
Published On
Total Time

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

17 + 18 =