Ingwer die gesunde, würzige Knolle

Ingwer Knollen

Ingwer, auch Ingwerwurzel

Ingwer zählt in der Küche frisch, wie auch getrocknet und gemahlen, zu den bekannteren Küchenkräutern und Gewürzen. So zerreibt man beispielsweise ein geschältes Stück der Wurzel auf der Küchenreibe und gibt es (kurz nach dem Kochen oder Braten) in Suppen oder auch auf Hühnchenfleisch. Er passt zu Geflügel und Lamm sowie zu Fisch und Meeresfrüchten. Er dient pur oder in Mischungen (Curry, Chutneys, Marmeladen, Soßen) als Gewürz. Auch Lebkuchen, Printen, Milchreis, Obstsalat, Tee und fruchtige Kaltschalen werden mit dem gemahlenen Produkt  verfeinert.

Ingwer Knollen

Ingwer Knollen

Geschichtliches

Diese Gewürz- und Heilpflanze zählt in Europa seit dem beginnenden Mittelalter mit zu den am vielfältigsten anzuwendenden Pflanzen. Neben der Anwendung in der Küche wurde sie auch als Heilmittel verwendet.

Anzeige

In der Antike kam Ingwer bereits durch arabische Gewürzhändler nach Rom. Marco Polo wusste von dieser Pflanze und ihrem Anbau zu berichten, als er von seinen Reisen aus China zurückkehrte. Später sorgten die Spanier für die Ausbreitung der Pflanze nach Westindien.

Ingwer-Pflanze

Ingwer-Pflanze

Die Pflanze

Die Ingwer-Pflanze bevorzugt schattige Standorte. Ihre Blüten sind gelb und
haben karmesinrote Ränder.
Aus einer fleischigen, wie eine Hand verzweigten Wurzel, die hochkant im Erdreich steckt,
wachsen Triebe, die bis zu 1,5 m hoch ragen können. Sie habe große Ähnlichkeit mit Schilf.

Verbreitung und Herkunft

Die Ursprungsregion, in diese Pflanze zunächst wuchs waren die Urwälder in den Tropen von Mittel- und Südostasien. Heute pflanzt man Ingwer in allen klimatisch ähnlichen Regionen an. Dadurch gibt es verschiedene Sorten, die überwiegend aus China, Taiwan, Indien, Nigeria, Sierra Leone,dem
westindischen Archipel, aber auch aus Australien kommen können.

Anbau und Erzeugung

Ausgesuchte Knollen der Wurzel werden in den Pflanzungen durch Teilen und Setzen vermehrt. Die Ernte der neu verzweigten Wurzelknollen beginnt nach einem Zeitraum von 8-10 Monaten. Die Knollen, auch als „hands“ bezeichnet, werden nach der Ernte zunächst gewaschen und anschließend getrocknet. Diese Knollen sind schwarz oder dunkelgrün gefleckt. Der Schwarze Ingwer wird für den Handel mit speziellen Messern vorsichtig geschält (Blanchieren) und oft sogar mit einem Kalkpuder gebleicht. So gelangt er zu Pulver gemahlen oder als Ganzes in den Handel.

Verwendung

Ingwer ist bekannt für einen brennend scharfen Geschmack und einen sehr typischen und stark aromatischen Geruch. In den Küchen vieler tropischer Gebiete ist diese Knolle nicht wegzudenken und für viele Gerichte unentbehrlich. Sie wird hier frisch oder getrocknet verwendet.
In Asien gibt man diese Gewürzpflanze gerne zu Fisch- oder Fleischgerichten. Aber auch in Süßspeisen, Konfekten, Kuchen, Brot oder Chutneys wird in Europa gern ein Spur Ingwer verwendet.
Es gibt auch verschieden Biere und Liköre, die man mit Ingwer aromatisiert. Als frischer Tee wirkt die Knolle wunderbar gegen Erkältungskrankheiten.

 

Außerdem ist er auch ein wesentlicher Bestandteil verschiedener Curry-Pulver.
Summary
Ingwer die gesunde, würzige Knolle
Article Name
Ingwer die gesunde, würzige Knolle
Description
Ingwer - Geschichte, Verbreitung, Pflanze, Anbau und Verwendung der gesunden , würzigen Knolle
Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

neunzehn − 7 =