Pikanter chinesischer Hähnchensalat

Pikanter chinesischer Hähnchensalat

Pikanter chinesischer Hähnchensalat

Ein pikanter chinesischer Hähnchensalat kann als Vorspeise gereicht werden, aber zusammen mit Reis lässt er sich, besonders im Sommer, auch als eigenständige Mahlzeit genießen.

Chinesische Mahlzeiten beginnen mit warmen und kalten Vorspeisen, von denen die Gäste kleine Portionen wählen.

Pikanter chinesischer Hähnchensalat

Pikanter chinesischer Hähnchensalat

Zutaten für 4 Personen:                                                                  Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten

  • ca. 750 g Hähnchenbrust
  • 200 g frische Champignons
  • 3 Mu Err Pilze
  • 3 Hände voll Cashewkerne
  • 300 ml Pflanzenöl zum Frittieren
  • 2 TL Szechuan-Pfeffer
  • 1 Stück frischer Ingwer, 2 cm breit
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 1 Zweig frischer Koriander
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Gurke
  • 3 EL Hoisin-Sauce
  • 4 TL Zucker
  • 1 TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 El Sojasauce

Zubereitung:

Das Fleisch waschen, in grobe Stücke schneiden und in kochende Hühnerbrühe legen. Bei geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten garen.

Die Mu Err Pilze in lauwarmem Wasser etwa 15 Minuten einweichen.

Währenddessen die Cashewkerne ca. 5 Minuten in dem heißen Pflanzenöl frittieren.
Den Szechuan-Pfeffer (s.u.) fein mahlen, den Ingwer schälen und mit Schnittlauch und Koriander fein hacken. Alles vermischen und Salz und Pfeffer hinzugeben.

Die Champignons putzen und je nach Größe vierteln oder in Scheiben schneiden. Die Mu Err Pilze abtropfen lassen und in kleine Stückchen schneiden. Die Gurke schälen und in Würfel schneiden.

Das Hähnchenfleisch ebenfalls in Würfel schneiden und mit den Gurkenwürfeln, den Pilzen und den Cashewkernen mischen.

Die Hoisin-Sauce mit dem Zucker und 2 Esslöffeln kaltem Wasser verrühren. Gemeinsam mit der Ingwer-Mischung, dem Cayennepfeffer und der Sojasauce zu der Hähnchenmischung geben. Gut vermengen und kühl servieren.

MeineKochlust-Tipp:

Szechuan-Pfeffer, auch Anispfeffer genannt, ist roséfarben und stammt von einer stacheligen Eschenart. Er ist botanisch nicht mit dem echten Pfeffer verwandt, obwohl die Bezeichnung anderes vermuten lässt. Frisch gemahlen entfaltet er sein ganzes Aroma.

Hoisin-Sauce: sie ist dickflüssig, süß-scharf und wird auch als Dip verwendet. Hergestellt wird sie aus Sojabohnen, Weizenmehl, Salz, Zucker, Essig, Knoblauch, Chili und Sesamöl.

Summary
recipe image
Recipe Name
Pikanter chinesischer Hähnchensalat
Published On

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

19 − neun =