Köstliche Schafskäse-Oliven-Happen

Schafskäse-Oliven-Happen

Schafskäse-Oliven-Happen

Diese leckeren Schafskäse-Oliven-Happen habe ich vor kurzem an einem „Kräuter-Abend“ (eine Veranstaltung bei der jede Menge Kräuter in Natura vorgestellt wurden und diverse Tipps zur Pflege, Verwendung und Heilwirkung gegeben wurden) kennengelernt. Sie haben mir so gut geschmeckt, dass ich sie diese Woche schon zum zweiten Mal gebacken habe (einmal für uns und einmal um sie als kleines Gastgeschenk mitzubringen). Außerdem lassen sie sich erstaunlich schnell zubereiten.

Schafskäse-Oliven-Happen

Schafskäse-Oliven-Happen

Zutaten: für ca. 20 Stück                                                               Zubereitungszeit: ca. 1 1/4 Stunden

  • ca. 60 g entsteinte, schwarze Oliven
  • 150 g Feta-Käse oder Schafskäse (wir bevorzugen jedoch richtigen Schafskäse)
  • 375 g Weizenmehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 T l Salz
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 Becher Crème legere (ist nur halb so fett wie Crème fraîche)
  • 1 Ei (Größe M)
  • 50 g tiefgekühlte italienische Kräuter

Zubereitung:

Die Oliven grob hacken und den Schafskäse (wer es lieber etwas milder mag kann natürlich auch Feta-Käse verwenden, der ja für gewöhnlich aus Kuhmilch hergestellt wird) in kleine Würfel schneiden.
Den Backofen mit Heißluft auf 180 Grad vorheizen.

Dann für den Teig das Mehl mit der Trockenhefe in einer Rührschüssel vermischen.
Die übrigen Zutaten, außer Oliven und Schafskäse, hinzufügen (ich beginne meist mit dem Ei und der Milch, dann folgt und mit dem Knethaken des Mixers in etwa 2. Min. zu einem glatten Teig verarbeiten.

Zum Schluß die Oliven und den Schafskäse kurz unterkneten.
Den Teig mit 2 Esslöffeln in etwa gleich große Portionen auf das Backblech geben.
Dann die Teigstücke ca. 15.min. ruhen lassen und ca. 20 Minuten backen.

Sie schmecken wunderbar kalt oder warm und können so als Snack, zu einem Salat anstelle von Baguette oder zum Grillen gereicht werden.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass sie mit Mozzarella und eingelegten, getrockneten Tomaten schmecken (für die jenigen, die weder Schafskäse noch Oliven mögen).

Meine Kochlust-Tipp:

Gut dazu passt auch eine „Tomaten-Salsa“ (sie kann auch einfach zum dippen von Tortilla-Chips, Nachos und Gemüsesticks verwendet werden), die sich ebenfalls ganz schnell zubereiten lässt und auch gut zum Grillen passt.

Einfach 4-6 Tomaten in grobe Stücke schneiden und zusammen mit 1-2 Chili-Schote ( je nach Schärfe und persönlichem Geschmack) ca. 10 Minuten dünsten bis die Tomaten weich sind. Eine Zwiebel klein hacken und zusammen mit 2 El Olivenöl, etwas Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und einigen Korianderblättern zu den Tomaten geben und im Mixer oder mit dem Schneidestab pürieren. Falls noch etwas Säure notwendig ist einen Spritzer Limonensaft dazugeben, fertig ist die Sauce. Wer keinen Koriander mag kann natürlich auch ein anderes Kraut Basilikum, Petersilie etc. dazugeben.

Summary
recipe image
Recipe Name
Schafskäse-Oliven-Happen
Published On
Total Time

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

vier + neunzehn =