Hagebutten-Haselnuss-Torte

Hagebutten-Haselnuss-Torte ganz

Hagebutten-Haselnuss-Torte

Hagebutten-Haselnuss-Torte, eine Torte mit einer eher selten verarbeiteten Frucht. Dabei hat sie einen wirklich besonderen Geschmack und ist zudem sehr gesund. Auch wenn man bei einer Torte nicht so wirklich von gesund sprechen kann. Sie schmeckt einfach gut.

Hagebutten-Haselnuss-Torte

Hagebutten-Haselnuss-Torte

 

Zutaten für eine Springform  Ø 26 cm                                                              Zubereitungszeit ca. 60 min
Backzeit 30 min

  • 150 g weiße Kuvertüre 
  • 750 g Schlagsahne 
  • 75 g gemahlene Haselnüsse 
  • 3  Eier (Größe M) 
  • 125 g Zucker 
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker 
  • 50 g Mehl  Type 405
  • 2 TL Backpulver 
  • 50 g Speisestärke 
  • 2 EL Orangenlikör 
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 500 g Hagebutten-Konfitüre 
  • 100 g Haselnussblättchen 
Anzeige

Zubereitung der Hagebutten-Haselnuss-Torte

Für die Schokoladensahne zunächst die Kuvertüre hacken. 600 g Sahne aufkochen, vom Herd ziehen und Kuvertüre darin schmelzen. Danach den Topf mit dem Deckel schließen und über Nacht kalt stellen.

Den Backofen auf 150 Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Biskuitteig zunächst die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Dann  herausnehmen und auskühlen lassen. Am besten auf einem großen Teller, der kalt ist.

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit 3 Esslöffel Wasser steif schlagen. Zucker und Vanillezucker dabei einrieseln lassen. Dann die Eigelbe nacheinander unterrühren. Mehl, Stärke, Nüsse und Backpulver mischen und alles unter die Eiercreme heben. Den Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen und die Ränder zudem etwas buttern. Die Biskuitmasse einfüllen und an die Form klopfen, damit sich der Teig glättet.

Im vorgeheizten Backofen auf der 2 Schiene von unten ca. 30 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen. Dann den Biskuitboden einmal waagerecht halbieren. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen, damit einen Tortenring umgelegt werden kann. Etwa 350 g Hagebuttenkonfitüre mit Likör verrühren. Gleichmäßig auf dem Boden verstreichen. Die Hälfte der Schokoladensahne in einen hohen Rührbecher geben. Mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, 1 Päckchen Sahnesteif dabei einrieseln lassen.

Die restliche Hagebuttenkonfitüre glatt rühren, 4 Esslöffel zum Verzieren beiseite stellen. Die Schokoladensahne auf den Boden geben und verstreichen. Danach die Konfitüre in Klecksen darauf geben und mit einer Gabel durchziehen, so dass Schlieren entstehen. Schließlich den zweiten Boden auflegen. In einem hohen Rührbecher  die restliche Schokoladensahne steif schlagen. Erneut ein Päckchen Sahnesteif dabei einrieseln lassen. Auf den Boden geben und locker verstreichen.

Möglichst lange kaltstellen

Abschließend die Torte ca. 2 Stunden kalt stellen (länger ist besser). Die Torte aus dem Rand lösen. Und ein weiteres Mal 150 g Sahne steif schlagen und den Rand damit bestreichen. Restliche Konfitüre als Kleckse auf der Torte verteilen und nach belieben verstreichen.

Zum Schluss nur noch den Rand und einen Teil der Oberfläche mit den Haselnüssen bestreuen.

.

Anzeige

MeineKochlust-Tipp:

Wer keinen Orangelikör hat oder nicht mag kann alternativ Orangenextrakt in Öl verwendet. So haben wir es auch gemacht. Dadurch enthält diese Torte keinen Alkohol.

Wer dennoch ein wenig Alkohol an der Torte haben möchte, kann den Orangenextrakt mit einem Obstbrand ergänzen.

Andere Torten:

Anzeige

*Affiliate Link / Werbung

Summary
recipe image
Recipe Name
Hagebutten-Haselnuss-Torte
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 8 =

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.