schnelles Fischcurry mit Bohnen – thailändisch

Fischcurry mit Bohnen

Fischcurry mit Bohnen – thailändisch

Fischcurry, ein typisches Gericht aus der thailändischen Fischküche. Dieses scharf-süsse Curry kann mit jedem Fisch zubereitet werden, der ein festes Fleisch hat. Es schmeckt auch fein mit rohen geschälten Garnelen oder gemischten Meeresfrüchten.

Fischcurry mit Bohnen

Fischcurry mit Bohnen

Zutaten für 4 Personen                                                                                  Zubereitungszeit: 30 Minuten

 

  • 300 g feine grüne Bohnen
  • Salz
  • 600 g Rotbarschfilet
  • 4 Kaffir-Limettenblätter
  • 400 ml Kokosmilch (1 Dose)
  • 1 El gelbe Currypaste
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL asiatische Fischsauce (Fertigprodukt aus dem Asia-Laden)
  • 2 Tl Palmzucker (ersatzweise brauner Zucker)
  • Pfeffer
  • 1-2 El Limetten- oder Zitronensaft

Zubereitung

Die Bohnen waschen, putzen  und in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Wasser mit einer Prise Salz zum Kochen bringen und die Bohnen 4 Minuten darin blanchieren. Die Bohnen heraus nehmen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Das Fischfilet waschen, trocken tupfen und in 2 cm breite Streifen schneiden. Die Limettenblätter waschen, längs halbieren und mit einem scharfen Küchenmesser in hauchdünne Streifen schneiden. 1/2 El der Streifen beiseite legen. Von der Kokosmilch 2 Esslöffel vom dicken Rahm abnehmen. Vom Rest 1/2 Tasse erhitzen und die Currypaste hinzufügen und unter Rühren 2 Minuten sanft köcheln lassen. Die übrige Kokosmilch, die Brühe, die Limettenblätter (bis auf den halben Esslöffel), Bohnen, Fischsauce und den Zucker untermischen und weitere 2 Minuten sanft köcheln lassen.
Die Fischstreifen in die Sauce legen und zugedeckt  in 3-4 Minuten gar ziehen lassen. Das Fischcurry mit Salz, Pfeffer und Limetten- oder Zitronensaft abschmecken.

Den zuvor beiseite gestellten Kokosrahm glatt rühren und vor dem Servieren oben auf geben. Das Curry mit den restlichen Limettenblätterstreifen bestreuen.

Meine Kochlust-Tipp:

Dazu passt natürlich thailändischer Duftreis. Wir haben zusammen mit dem Fisch auch  noch ein paar Garnelen dazu gegeben. 
Kaffir-Limettenblätter gehören zu den Blattgewürzen, die in der südostasiatischen Küche gerne zur Aromatisierung von Speisen genutzt werden. Man bekommt sie im Asia-Shop.
Wer keine gelbe Currypaste bekommt, kann auch rote Currypaste verwenden. Aber vorsichtig mit der Menge. Die rote Currypaste ist deutlich schärfer.

Summary
recipe image
Recipe Name
schnelles Fischcurry mit Bohnen - thailändisch
Published On
Total Time

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

18 − dreizehn =