Fleischspießchen mit Erdnußsauce – Muh Saté

Muh Saté - Fleischspießchen mit Erdnußsauce

Fleischspießchen mit Erdnußsauce – Muh Saté

Muh Saté oder auch Satay gehören zur berühmten indonesischen Reis-Tafel. Ebenso lieben die Thailänder diese Fleischspießchen und haben sie in ihrer Küche übernommen. Sie genießen sie sowohl als Vorspeise wie auch als Zwischenmahlzeit oder einfach nebenbei zu anderen Gerichten.

Muh Saté - Fleischspießchen mit Erdnußsauce

Muh Saté – Fleischspießchen mit Erdnußsauce

Zutaten für 4 Personen                         Zubereitungszeit: etwa 2 Stunden (davon 1 Stunde Marinierzeit)

Für die Spießchen

  • 500 g Schweinefilet
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 2 El Sojasauce
  • 1 El Fischsauce
  • 100 g Kokosmilch
  • 1 Prise Zucker
  • 2 El Erdnuß-Öl zum Braten

Für die Sauce

  • 1 Frühlingszwiebel
  • 100 g Erdnußkerne
  • 1 kleine rote Pfefferschote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 kleines Stück Zitronengras
  • 2 El Sojasauce
  • 1/2 El brauner Zucker
  • 1 El Fischsauce
  • 300 g Kokosmilch

Für den Reis

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine rote Pfefferschote
  • 2 El Öl
  • 1 Stück unbehandelte Schale eine Zitrone
  • 1 Tl Kurkumapulver (Gelbwurz)
  • 200 g Langkornreis
  • 200 g Kokosmilch
  • 200 ml Wasser

Zubereitung

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und ausnahmsweise längs zur Faser in Scheiben schneiden. Anschließend ebenfalls längs in knapp fingerbreite Streifen schneiden (das Fleisch sollte möglichst dünn geschnitten sein, damit es beim Braten schnell gar ist).
Die Zwiebel und den Ingwer schälen. Beide Zutaten mit der Sojasauce, der Fischsauce, der Kokosmilch und dem Zucker im Mixer oder mit einem Stabmixer pürieren.
Das Fleisch damit mischen und zugedeckt im Kühlschrank mindesten 1 Stunde marinieren. Ich mariniere immer in einem Gefrierbeutel, gerne auch länger als 1 Stunde).



Inzwischen für die Sauce die Frühlingszwiebel putzen, die Pfefferschote putzen und entkernen, dann mit den Erdnüssen, dem Knoblauch, dem geschälten Ingwerstück, dem Zitronengras und der Sojasauce ebenfalls pürieren. Wir mögen die Sauce lieber, wenn noch kleine Erdnussstückchen vorhanden sind. Man kann die Sauce aber auch ganz fein pürieren. Dieses Püree mit dem Zucker, der Fischsauce und der Kokosmilch in einem Topf mischen, aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten kochen lassen. Dabei immer wieder umrühren. Die Sauce abkühlen lassen (sie kann aber auch lauwarm serviert werden).
Für den Reis die Zwiebel schälen, die Pefferschote halbieren, vom Stiel und allen Kernen befreien und waschen.
Das Öl erhitzen. Die ganze Zwiebel, die halbierte Pfefferschote, die Zitronenschale, das Kurkumapulver und den Reis darin bei mittlerer Hitze unter Rühren anbraten, bis der Reis gleichmäßig gelb gefärbt ist.
Die Kokosmilch und das Wasser untermischen und einmal aufkochen. Den Reis zugedeckt bei schwacher Hitze in 15-20 Minuten körnig weich kochen. Die Zwiebel, die Pfefferschote und die Zitronenschale herausnehmen.
Das Fleisch aus der Marinade nehmen und Ziehharmonika-artig auf Holzspieße stecken. Das Öl in einer großen Pfanne  erhitzen. Die Fleischspießchen darin bei mittlerer bis starker Hitze rundherum in 5-6 Minuten braun braten.( Die Spieße können aber auch auf dem Holzkohlengrill oder im Backofen bei 200°C gegart werden bis sie gebräunt sind).

Den Reis mit den Fleischspießchen servieren und die Erdnußsauce dazureichen.

Meine Kochlust- Tipp:

Man kann auch Rinderfilet oder Hühnerbrustfleisch für die Spieße verwenden.
Ein exotischer Gurkensalat passt sehr gut zu diesem Essen. Dazu  eine Gurke schälen, der Länge nach vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Zwei bis drei Schalotten schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Eine Pefferschote waschen, entkernen und in dünne Ringe schneiden.
1/8 Liter Wasser mit Reisessig (oder Weinessig), ein wenig braunem Zucker (oder Palmzucker) und einer Messerspitze Salz etwa 1 Minute kochen und abkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren die Gurkenmischung mit der abgekühlten Sauce mischen und süßsauer abschmecken.

Bei allen Angaben bezüglich der Pfefferschoten bitte unbedingt beachten, dass diese sehr unterschiedlich in ihrer Schärfe sein können, deshalb die Dosierung entsprechend der gewünschten Schärfe anpassen.

 
Summary
recipe image
Recipe Name
Fleischspießchen mit Erdnußsauce - Muh Saté
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

5 × 3 =