Etwas Spezielles: Heilbutt-Gratin mit Lauch

Heilbutt-Gratin mit Lauch

Heilbutt-Gratin mit Lauch

Mit geräuchertem Fisch kochen, bei diesem Heilbutt-Gratin mit Lauch passt das wunderbar zusammen.

Geräucherten Heilbutt bekommen Sie in jedem guten Fischgeschäft, wir besorgen ihn meist aber auf dem Wochenmarkt. Oder gibt es geräucherten Heilbutt nur in Küstennähe?

Heilbutt-Gratin mit Lauch

Heilbutt-Gratin mit Lauch

Zutaten für 4 Personen:                                                                          Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

  • 500 g Lauch
  • Salz
  • 750 g geräucherter Heilbutt
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/2 TL Oregano
  • Fett für die Form
  • 2 Eigelb
  • 150 g Crème fraîche
  • 80 g Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung:

Den Lauch putzen, längs aufschlitzen und gründlich ausspülen. In etwa 1/2 cm breite Ringe schneiden. In kochendem Salzwasser etwa 1 Minute blanchieren, eiskalt abschrecken und sehr gut abtropfen lassen.
Den Heilbutt von Haut und Gräten befreien und in mundgerechte Stücke teilen. Rundum mit dem Zitronensaft beträufeln, leicht salzen (wir persönlich lassen das Salz hier weg, da sowohl der geräucherte Fisch, als auch der Parmesan dem Gericht genügend Salz geben), pfeffern und mit dem Oregano bestreuen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Eine feuerfeste Form ausfetten. Abwechselnd den Lauch und die Heilbuttstücke in die Form schichten. Die letzte Schicht sollte aus Heilbutt bestehen.

Die Eigelbe mit der Crème fraîche und dem Parmesankäse in einem Rührbecher gut verquirlen, salzen (auch hier lassen wir das Salz weg) und pfeffern. Die Masse gleichmäßig auf dem Fisch verteilen.

Die Form auf dem Rost in den Backofen (Mitte) schieben und das Gratin etwa 25 Minuten überbacken. Dazu passen Blattsalat und Kartoffelpüree, aber natürlich auch einfache Salzkartoffeln, die es dieses Mal als Beilage gab.

 

MeineKochlust-Tipp:

Wer frischen Fisch bevorzugt, kann für dieses Gratin auch Schollen- oder Seezungenfilet nehmen. Spezieller schmeckt es aber natürlich mit geräuchertem Fisch und ganz besonders mit Heilbutt. Es handelt sich dabei in der Regel um Schwarzen Heilbutt, der sich besonders gut zum Räuchern eignet, da das Fleisch leicht wässrig ist. Er wird somit etwas trockener.

 

 

Summary
recipe image
Recipe Name
Heilbutt-Gratin mit Lauch
Published On
Total Time

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

14 − eins =