Hühnerbrust süß-sauer – Gai Pad Priau Wan

Hühnerbrust süß-sauer - Gai Pad Priau Wan

Hühnerbrust süß-sauer (Gai Pad Priau Wan)

Hühnerbrust süß-sauer ist ein berühmtes thailändische Rezept und heißt Gai Pad Priau Wan. Es trifft durch die süß-saure und fruchtige Note den Geschmack vieler Menschen.

Hühnerbrust süß-sauer Gai Pad Priau Wan

Hühnerbrust süß-sauer     Gai Pad Priau Wan

Zutaten für 4 Personen:                                                                          Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

 

  • 300 g Hühnerbrustfilet
  • 2 EL helle Sojasauce
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 kleine Dose Ananasstücke, etwa 300 g (oder wer mag kann auch frische Ananas nehmen)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Liter geschmacksneutrales Pflanzenöl
  • 100 g Tempuramehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 3 EL Öl
  • 5 EL Tomatenketchup
  • 3 EL Fischsauce
  • 3 EL Wein- oder Reisessig
  • 4 EL Zucker

 

Zubereitung:

Die Hühnerbrust waschen, trocken tupfen und in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Mit der Sojasauce und Pfeffer mischen und etwa 30 Minuten marinieren.

Inzwischen die Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien und vierteln. Die Zwiebel und die Gurke schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Paprikaschote waschen, entstielen, von den weißen Rippen und den Kernen befreien. Dann ebenfalls in grobe Würfel schneiden.

Die Ananasstücke abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Vom Saft 1/8 l abmessen. Wenn frisch Ananas verwendet, die Ananas in Stückchen schneiden und zusätzlich fertigen Ananassaft verwenden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

Das Öl (1/2 l) in einem Topf erhitzen. Das Tempuramehl mit knapp 1/4 l Wasser klumpenfrei zu einem zähflüssigen Teig anrühren. Falls der Teig zu dick ist, noch etwas Wasser untermischen. Die marinierten Hühnerbruststückchen in diesem Teig wenden, portionsweise in das heiße Öl geben und goldbraun ausbacken. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf eine mit saugfähigem Papier ausgelegte Platte legen. Die gebackenen Stückchen jeweils im Backofen warmhalten.

Die Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren. 3 EL Öl in einer Pfanne oder einem breiten Topf erhitzen. Den Knoblauch darin goldgelb braten. Die Zwiebeln, die Gurken, die Paprika und die Ananasstückchen dazugeben und etwa 3 Minuten bei sehr starker Hitze braten.

Den Tomatenketchup und die Fischsauce hinzugeben und die Hitze reduzieren. Die Tomatenviertel und den Ananassaft beigeben und alles einmal aufkochen lassen.

Mit dem Essig und dem Zucker süß-sauer abschmecken. Die Speisestärke noch einmal aufrühren und vorsichtig untermengen. Das Gericht muss jetzt noch einmal kurz aufkochen, bis die Sauce dickflüssig wird.

Den Inhalt der Pfanne in eine Schüssel geben. Die süß-saure Sauce mit dem Gemüse auf Tellern verteilen und erst dann die warm gestellten Hühnerbruststückchen auf den Tellern verteilen.

Zusammen mit thailändischem Duftreis sofort servieren.

Meine Kochlust-Tipp:

Anstelle der Hühnerbrust können auch Putenschnitzel verwendet werden. 

Das fertige Gericht sollte nicht lange stehen, sonst quillt die knusprige Hülle der Hühnerbruststückchen auf und schmeckt nicht mehr so gut.

Summary
recipe image
Recipe Name
Hühnerbrust süß-sauer - Gai Pad Priau Wan
Published On
Total Time

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

sechs − 3 =