Linsen-Kürbis-Salat – pumpkin lentils salad

Linsen-Kürbis-Salat

Linsen-Kürbis-Salat

Dieser Linsen-Kürbis-Salat ist ein weiteres Beispiel dafür, wie vielfältig sich Kürbis zubereiten lässt. Durch das Kürbiskernöl und den Ingwer erhält er seinen speziellen Geschmack.
Es ist eigentlich eher ein Rezept für den Herbst, aber bei den Temperaturen und der Wetterlage, die zur Zeit in Deutschland herrschen kommt man sich leider fast vor wie im Herbst, obwohl der Sommeranfang nicht mehr weit entfernt ist.
Linsen-Kürbis-Salat

Linsen-Kürbis-Salat

Zutaten für 4 Personen:                                                                     Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
  • 300 g braune Linsen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 600 g Kürbisfruchtfleisch (kann auch mit tiefgefrorenem Kürbis zubereitet werden)
  • 3 EL Kürbiskernöl
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 250 g Kirschtomaten
  • 3-4 EL heller Balsamico-Essig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • Cayennepfeffer
  • Baguette

Zubereitung:

Linsen nach Packungsanweisung zubereiten. Den Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Kürbisfruchtfleisch in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden und mit dem Ingwer im erhitzten Kürbiskernöl ca. 3-5 Minuten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Ich habe die Würfel etwas länger angebraten, hier kann einfach nach persönlichem Geschmack die Zeit verlängert werden.
Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Tomaten waschen und vierteln.
Essig, Olivenöl und Honig verrühren und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Dann mit den Salat-Zutaten vermischen.
Den Salat nach Wunsch mit Baguette servieren.

MeineKochlust Tipp:

Anstelle des hellen Balsamico-Essigs kann natürlich auch dunkler Essig verwendet werden. Der Salat nimmt  dann aber diese dunklere Farbe ein wenig an, was auch nicht so schlimm ist, da das Kürbiskernöl ebenfalls eine dunkle Farbe besitzt. Geschmacklich ändert sich aber nicht viel!

Kürbiskernöl: Kaltgepresstes Kürbiskernöl hat eine grünliche Färbung, Heißgepresstes dagegen eher eine rötlich fluoreszierende. Der Geruch des Öls wird als intensiv nussig, grün, krautig, röstig und mild würzig beschrieben. Geschmacklich ist Kürbiskernöl nussartig, hocharomatisch und mit intensivem Eigengeschmack. Da es nicht erhitzt werden soll eignet es sich nur für Salate oder es wird ganz zum Schluss zu gegeben.

Summary
recipe image
Recipe Name
Linsen-Kürbis-Salat
Published On
Total Time

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

neunzehn − neun =