Tandoori Huhn mit Gurken-Tomaten-Salat

Tandoori Huhn

Tandoori Huhn mit Gurken-Tomaten-Salat

Zu diesem Tandoori Huhn passt wunderbar der erfrischende Gurken-Tomatensalat (Kheera-Tamatar-Raita), oder wenn sie als Vorspeise gereicht werden einfach etwas Fladenbrot und Pfefferminz-Chutney. Die Raitas regen den Appetit an und runden das Essen geschmacklich ab, indem sie schärfere Speisen abmildern und milderen Gerichten das gewisse etwas geben, bzw. einen Kontrast zu den warmen, stark gewürzten Speisen bilden.
Tandoori Huhn mit Gurken

Tandoori Huhn mit Gurken

Zutaten für 4 Portionen                                                                          Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

                                                                                                                     + 4-5 Stunden Marinierzeit
Fleisch:
  • 600 g Hähnchenbrustfilets
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 El Tandoori Masala
  • 200 g Naturjoghurt
  • 1-2 El Zitronen- oder Limettensaft
  • Salz und Pfeffer
  • etwas frischer Koriander und/oder Petersilie
Salat (Kheera-Tamatar-Raita):
  • 1 Salatgurke
  • 2-3 Tomaten
  • 300 g Naturjoghurt
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • Salz
  • 1 Tl dunkle Senfsamen
  • 1 El Öl

Zubereitung:

Das Hähnchenbrustfilet waschen, mit Küchenpapier abtrocknen und in ca. 3×3 cm große Stücke schneiden (wenn man damit Fleischspieße machen möchte, ansonsten können die Stücke auch etwas größer sein).
Dann das Joghurt mit dem frisch geriebenen Ingwer, den gepressten Knoblauchzehen, dem Zitronensaft, dem Tandoori-Gewürz und etwas Salz würzen.
Anzeige
Die Fleischstücke mit der Joghurtsauce am besten in einem Gefrierbeutel durchmischen und für 4 -5 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Dabei den Beutel immer mal wieder durchkneten.
In der Zwischenzeit den Salat (Kheera-Tamatar-Raita) zubereiten.
Hierfür die Gurke waschen, schälen und in 1/2 cm grüße Würfel schneiden. Tomaten waschen, vierteln, vom Stielansatz befreien, entkernen und in etwa 1 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und klein schneiden (in viertel Ringe).
 Joghurt in eine Schüssel geben. Die geschnittene Gurke, Tomaten, Zwiebel, Kreuzkümmel und Salz dazugeben und alles gut verrühren.
In einer kleinen Pfanne Öl erhitzen, Senfsamen hineingeben (Deckel bereithalten, die Senfsamen springen!), bei mittlerer Hitze kurz anbraten und sofort in die Schüssel zu den anderen Zutaten geben. Alles zusammen vorsichtig, aber gründlich vermischen. Etwa 1 Stunde kalt stellen.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fleischstücke so oder auf Holzspieße gesteckt einige Minuten darin braten. Dazu passt der Gurken-Tomaten-Salat und Duftreis.

Meine Kochlust-Tipp:

Der Salat passt ausgezeichnet zu fast jedem indischen Essen, sei es Snack oder Hauptgericht, als Beilage.
Für die Zubereitung von Raitas (so werden diese Joghurtsalate in Indien genannt) eignet sich am besten selbstgemachter Joghurt. Falls gekaufter Joghurt verwendet wird sollte es naturbelassener Vollmilchjoghurt (3,5% Fett) sein.
Summary
recipe image
Recipe Name
Tandoori Huhn mit Gurken-Tomaten-Salat
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + 17 =

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.