Auberginenröllchen – aubergine rolls

Auberginenröllchen

Auberginenröllchen

Die Auberginenröllchen, eigentlich eine italienische Vorspeise, kann auch als Hauptgericht gegessen werden, dazu je nach Bedarf die Menge erhöhen und mit frischem Ciabatta servieren.

Auberginenröllchen

Auberginenröllchen

Zutaten für 6 Personen (als Vorspeise)                             Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde (+1-2 Stunden                                                                                                                       Ruhezeit für die Auberginen)

  • 350g längliche Auberginen
  • Salz
  • Olivenöl
  • 200g Parmaschinken
  • 1 Kugel Büffelmilch-Mozzarella (man kann auch den aus Kuhmilch nehmen)
  • 200 Schafs-Ricotta (man kann auch den aus Kuhmilch nehmen)
  • 4-5 Blätter Basilikum, fein gehackt
  • Pfeffer
  • 500g Kirschtomaten

Zubereitung der Aubergineröllchen

Auberginen der Länge nach in dünne Scheiben schneiden, auf ein Gitter legen und großzügig salzen (von beiden Seiten). Nach 1-2 Stunden mit Küchenpapier trocken tupfen.

Auberginenscheiben von jeder Seite 5 Minuten in heißem Olivenöl braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

50 g Schinken feinwürfeln, den Mozarella in Scheiben schneiden. Den Ricotta mit dem Schinken, dem Basilikum, Salz und Pfeffer und etwas Olivenöl mischen und glattrühren.
Jeweils etwas Ricotta-Mischung auf das Ende einer Auberginenscheibe geben. Je eine Scheibe Mozzarella darauflegen.
Die Auberginenscheiben aufrollen. 1 Scheibe Schinken um jede Auberginenroulade wickeln. (je nach Größe der Auberginen genügt auch auch eine halbe Scheibe Schinken in Längsrichtung geschnitten)
Tomaten würfeln, salzen Pfeffern und ca. 5 Minuten dünsten (nach Belieben auch eine Prise Zucker dazugeben).
Tomatenwürfel mit den involtini in eine gut gefettete Auflaufform geben und bei 250°C im Ofen für
10 Minuten garen. Mit gehackter Petersilie und Oregano garnieren und mit Salat und Oliven servieren.

Meine Kochlust Tipp:

Von der Füllung bleibt meist etwas übrig, macht aber absolut nichts, denn diese leckere Füllung schmeckt auch sehr gut am nächsten Tag  als Aufstrich auf Brot. Wir essen meist Baguette dazu und trinken einen italienischen Rotwein dazu.
 
Die „involtini“ können natürlich auch aus Zucchinischeiben oder feinstem Schweineschnitzel gewickelt werden.

 

Summary
recipe image
Recipe Name
Aubergineröllchen
Published On
Total Time
Average Rating
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

vier − vier =