Crêpes mit Krebsfleisch à la Christa

Crêpes mit Krebsfleisch

Crêpes mit Krebsfleisch à la Christa

Eine etwas ungewöhnliche. aber schmackhafte Füllung für Pfannkuchen.
Crêpes mit Krebsfleisch

Crêpes mit Krebsfleisch

Zutaten für 4 Personen                                                                      Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten


Pfannkuchen (Crêpes)
  • 400g Mehl
  • 1 Messerspitze Salz
  • 800 ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 TL Zucker
  • 100g Butter
Füllung
  • 2 Dosen Krebsfleisch (Abtropfgewicht je etwa 120 g)
  • 1 Zwiebel oder 2 Schalotten
  • ca. 200 g Sahne (bei Bedarf auch mehr)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Tabasco
  • klein geschnittener Schnittlauch, oder etwas gehackte Petersilie
  • nach Bedarf etwas Weißwein und ein paar Safran-Fäden

Zubereitung der Crêpes mit Krebsfleisch

Für den Teig das Mehl mit Salz in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Vertiefung machen und die Hälfte der Milch hineingießen. Von der Mitte aus mit den Quirlen des Handrührgeräts alles solange rühren, bis ein dickflüssiger, geschmeidiger und glatter Teig entstanden ist. Dann unter ständigem Rühren die Eier, die restliche Milch und den Zucker zufügen.

 

Ein Stück Butter in eine Crêpepfanne schmelzen und warten, bis sie nicht mehr schäumt. Soviel Teig in die Pfanne schöpfen, dass der Boden gut bedeckt ist. Den Pfannkuchen bei mäßiger Hitze auf einer Seite goldbraun backen. Den Kuchen umdrehen, sobald die Oberfläche trocken ist. Auch die andere Seite goldbraun backen.

 

Anzeige

 

Dann den Pfannkuchen entweder sofort auf einem Teller anrichten und mit der Krebsfleischsauce aufgerollt servieren oder auf einem Teller im vorgeheizten Backofen warm halten, bis die weiteren Pfannkuchen gebacken sind (Vorsicht, den Ofen nicht zu heiß einstellen, da die Pfannkuchen nur warmgehalten werden sollen und sie sonst zu trocken werden).

 

Wer die Crêpes auf ganz klassische Weise machen möchte, dem kann ich diesen  Crêpes Maker
empfehlen.
Für die Sauce die Zwiebeln fein hacken und mit etwas Butter andünsten, wer möchte kann jetzt oder auch zu einem späteren Zeitpunkt den Knoblauch dazupressen. Die gedünsteten Zwiebeln mit etwas Weißwein ablöschen (dieser Schritt kann bei Bedarf auch weggelassen werden).
Dann das Krebsfleisch aus der Dose (ohne den Saft) dazugeben und kurz mitdünsten lassen. Schließlich die Sahne dazugeben und nach Geschmack Salz, Pfeffer und ein paar Spritzer Tabasco hinzugeben. Eine besondere Note erhält die Sauce mit ein paar zerkrümelten Safranfäden. Die Sauce etwas einkochen lassen. Zum Schluss den geschnittenen Schnittlauch unterrühren und wer möchte kann ihn auch als Deko für die Pfannkuchenrollen verwenden.

Meine Kochlust Tipp:

Wer möchte kann auch etwas frisch geriebenen Käse in die Pfannkuchenrollen geben. Dazu passt ein trockener Weißwein und ein gemischter Salat mit einer Vinaigrette.
Die Pfannkuchen können auch für andere Füllungen verwendet werden, der Fantasie sind ja bekannterweise keine Grenzen gesetzt (Gemüse, Hackfleisch, etc.).

Oder für einen leckeren Nachtisch einfach ein paar Apfel- oder Bananenscheiben beim Ausbacken der Pfannkuchen vor dem Wenden auf dem Pfannkuchen verteilen. Nach dem Ausbacken der zweiten Seite mit Zucker, Zucker und Zimt bestreut oder mit Honig übergossen servieren. Dazu passt auch ein Schuss Sahne, oder eine Löffel geschlagene Sahne und/oder eine Kugel Eis.

 
 
Summary
recipe image
Recipe Name
Crêpes mit Krebsfleisch
Published On
Total Time

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × drei =

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.