Süßkartoffel-Curry mit Tofu – Sweet potato and tofu curry

Gericht Süsskartoffel-Curry

Süßkartoffel-Curry mit Tofu                 Sweet potato and tofu curry

This vegetarian curry is delicious served over cellophane noodles. However I prefer Thai rice.The fish sauce may be replaced with light soy sauce if you wish, but the fish sauce gives a special taste.

Zutaten Süsskartoffel-Curry

Zutaten Süsskartoffel-Curry

Ingredients for 4 servings
  • 1 tablespoon peanut oil
  • 1 teaspoon chili oil (optional)
  • 315g/10 oz firm tofu cut into 1 cm / 1/2 in thick slices
  • 1,5 cups/375 ml/12 fl oz coconut cream
  • 1 cup/250 ml/8 fl oz vegetable stock
  • 2 teaspoons Thai red curry paste
  • 375 g/ 12 oz sweet potato cut into 2 cm / 3/4 in cubes
  • 2 teaspoon palm or brown sugar
  • 1 tablespoon Thai fish sauce (nam pla)
  • 2 teaspoons lime juice
  • 60 g/ 2 oz fresh basil leaves cut into stripes

 

Heat peanut oil and chilli oil (if using) in a wok or large saucepan over medium heat, add tofu and stir-fry until brown on all sides. Remove, drain on absorbent kitchen paper and set aside.
Using absorbent kitchen paper, wipe wok or saucepan clean, then add coconut cream and stock and bring to the boil. Stir in curry paste and cook for 3-4 minutes or until fragant.
Add sweet potato, cover and cook over a medium heat for 8-10 minutes or until sweet potato is almost cooked.
Stir in sugar, fish sauce and lime juice and cook for 4-5 minutes longer or until sweet potato is tender. Stir in basil.

MeineKochlust Tip:
Instead of peanut oil and chili oil I always use sesame oil and wok oil (spiced vegetable oil)
. Please be careful with the curry paste because if you take a hot one 1 teaspoon will probably be enough, whereas when  using a  mild one you may need more than 2 teaspoons.

Gericht Süsskartoffel-Curry

Süsskartoffel-Curry



Deutsch:

Das vegetarische Süsskartoffel-Curry schmeckt köstlich zu Glasnudeln. Allerdings bevorzuge ich thailändischen Duft Reis. Die Fischsauce kann durch helle Sojasauce ersetzt werden (wenn Sie es wünschen), die Fischsauce ergibt aber einen speziellen Geschmack.

 

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 Teelöffel Chili-Öl (optional)
  • 315g fester Tofu in 1 cm dicke Scheiben schneiden
  • 375 ml Kokosmilch
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 Teelöffel Thai Red Curry Paste
  • 375 g Süßkartoffel in 2 cm Würfel geschnitten
  • 2 TL Palm-oder brauner Zucker
  • 1 EL Thai Fischsauce (nam pla)
  • 2 Teelöffel Limettensaft
  • 60 g frische Thai-Basilikum-Blätter in Streifen geschnitten

Zubereitung

 

Erhitze Erdnussöl und Chili-Öl (falls verwendet) in einem Wok oder einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze. Füge den geschnittenen Tofu zu und brate ihn unter Rühren von allen Seiten braun an. Aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und beiseite stellen.

Mit saugfähigem Küchenpapier, den Wok oder Topf auswischen, dann Kokosmilch und Brühe zufügen und zum Kochen bringen. Die Currypaste dazugeben und 3-4 Minuten oder bis der Geschmack sich entfaltet, kochen lassen.

Süßkartoffeln hinzufügen, abdecken und bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten, oder bis die Süßkartoffeln fast gar sind, kochen lassen.
Zucker, Fischsauce und Limettensaft dazugeben und 4-5 Minuten oder bis Süßkartoffeln weich sind kochen lassen. Den Basilikum hinzufügen.


Meine Kochlust Tipp:

Anstelle von Erdnussöl und Chili-Öl verwende ich immer Sesamöl und Wok-Öl (gewürztes Pflanzenöl). Bitte vorsichtig mit der Currypaste sein, denn wenn man eine scharfe Paste verwendet genügt vermutlich 1 Teelöffel, während bei der Verwendung einer milden Paste mehr als 2 Teelöffel nötig sind.

 

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

1 + drei =