Tagliatelle mit Krebsfleisch und Spargel – tagliatelle con granchio e asparagi

Tagliatelli mit Spargel und Krebsfleisch

Tagliatelle mit Krebsfleisch und Spargel

Es ist bald Mai und die Zeit des Spargels steht bevor. Wir mögen den Spargel auf traditionelle Art, probieren aber immer wieder auch neue Rezepte mit dem edlen Gemüse aus. So wie bei diesem hier vorgestellten Rezept, bei dem Spargel mit Pasta kombiniert wird.
Tagliatelli mit Spargel und Krebsfleisch

Tagliatelli mit Spargel und Krebsfleisch

Zutaten für 4 Personen:                                                                           Zubereitungszeit: 20 Minuten

  • 100 g Krebsfleisch aus der Dose
  • 1 Bund Spargel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 4 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

 

Das Krebsfleisch abtropfen lassen und in Streifen schneiden.
Die holzigen Enden der Spargel großzügig abschneiden. Zum Schälen, wenn möglich, einen Schäler mit gebogener Klinge nehmen. Die Spargelstangen waschen, abtrocknen, die Köpfe ganz lassen und die Stiele in Streifen schneiden.

 

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und zusammen mit etwas Petersilie fein hacken. Anschließend alles zusammen im Olivenöl anschwitzen, die Spargelstreifen und -köpfe dazugeben und eine Minute mitdünsten.

 

Das Krebsfleisch hinzufügen und etwa 2 Minuten unter Rühren mit einem hölzernen Kochlöffel weiter garen.

 

In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Tagliatelle darin garen. Wenn sie Al dente sind abgießen und in die Pfanne mit der zuvor zubereiteten Sauce geben, mit gehackter Petersilie bestreuen, vorsichtig durchmischen und sofort heiß servieren.

Anzeige

Meine Kochlust-Tipp:

 

Für einen farblich schöneres Essen eignet sich für dieses Rezept besser der grüne Spargel, außerdem gart er schneller als weißer Spargel.

 

Wer meint, dass die Sauce zu trocken sein könnte, der kann sie mit ein wenig Weißwein anreichern. Weißwein ist auch meine Empfehlung zu diesem ungewöhnlichen Pasta-Rezept.

 

Krebsfleisch aus der Dose ist in Deutschland leider nicht so einfach zu bekommen. Wir kaufen deshalb, wenn wir in Belgien oder Frankreich sind, immer einen kleinen Vorrat. In einem gut sortierten Lebensmittelgeschäft kann man Krebsfleisch aber auch in Deutschland bekommen. Die Tagliatelli können auch frisch zubereitet werden, dann wird das Rezept natürlich etwas aufwendiger aber auch noch einen Tick spezieller.

 

Summary
recipe image
Recipe Name
Tagliatelle mit Krebsfleisch und Spargel
Published On
Total Time

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 8 =

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.