Schweinefilet Jacques Brel – Filet of porc Jacques Brel

Schweinefilet Jacques Brel

Diese Rezept vom Schweinefilet Jacques Brel wurde von einem belgischen Küchenchef einmal persönlich für en Künstler Jacques Brel zubereitet, daher der Name. Besonderheiten diese Rezeptes sind, die Kombination von Wirsingkohl mit blanchierten Radieschen und natürlich der typisch belgische Genever Schnaps der mit Wacholderbeeren aromatisiert wird (Vorläufer des Gin).
Schweinefilet Jacques Brel

Schweinefilet Jacques Brel

Zutaten für 4 Personen                                                                       Vorbereitungszeit:  ca. 45 Minuten
Garzeit: ca. 50 Minuten

  • 600 g Ferkelfilet (man kann aber auch Schweine-, Kalbs-, oder Lammfilet verwenden, wir haben Schweinefilet genommen)
  • 100 g Butter
    Beilage
  • 1 goßer Wirsing
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Tl Natron
  •  50 g Butter
  • 1 Msp. frisch geriebene Muskatnuss, Salz, Pfeffer
    Sauce:
  • 50 ml Peket (Genever-Schnaps)
  • 500 ml Kalbsfond
  • 250 ml Sahne
  • 6 Wacholderbeeren, Salz, Pfeffer
  • 2 EL Genter Senf (eine extra scharfer Senf aus Gent)
    zum Garnieren:
  • Salbeiblätter

Zubereitung vom Schweinefilet Jacques Brel

Den Wirsing halbieren. Den Strunk herausschneiden. Die beiden Hälften des Kohls in in feine Streifen schneiden und 15 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Warm halten.

Die Radieschen putzen und waschen, dann 1 Minute mit dem Natron in Salzwasser blanchieren. Anschließend 5 Minuten in etwas Butter schwenken. Warm halten.

Für das Filet Butter in der Pfanne zerlassen und das Fleisch bei starker Hitze 2 Minuten rundum anbraten. Das Filet in einen Bräter geben und und im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten bei 180°C weiter braten, bis es innen rosa ist.

Den Bratensatz erst mit dem Peket (Genever-Schnaps), dann mit dem Kalbsfond ablöschen. Die Sauce unter ständigem Rühren bei starker Hitze auf ein Viertel einkochen.

Den Bräter vom Herd nehmen und die Sahne unterrühren. Zerstoßene Wacholderbeeren, Salz und Pfeffer hinzufügen. Den Bräter wieder auf den Herd stellen und 4-5 Minuten kochen lassen.Die Sauce vom Herd nehmen und den Senf sorgfältig unterrühren.

Den Wirsing 3 Minuten in etwas Butter schwenken und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Filetscheiben mit Wirsing, Radieschen und Sauce auf Tellern anrichten und mit Salbei garnieren.

Meine Kochlust Tipp:

Wir haben dazu Kartoffelbrei gegessen, aber Salzkartoffeln passen sicherlich auch sehr gut dazu. Die Sauce ist wirklich sehr cremig und hat ihre ganz besondere Note durch den Genever, die Wacholderbeeren und den Senf.

 
Summary
recipe image
Recipe Name
Schweinefilet Jacques Brel
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

10 − drei =